Im Rahmen des Theaterbrettls der Lindenthaler ist der langjährige erste Vorsitzende der Lindenthaler Konrad Rothlehner zum Ehrenvorstand ernannt worden. 

Konrad Rothlehner (zweiter von rechts) wurde im Rahmen des Lindenthaler-Theaterbrettls von Theaterleiter Richard Eder, Bürgermeisterin Karin Kienböck-Stöger, Vorstandsmitglied Sabine Gruber sowie Vorstandsmitglied Sebastian Rothlehner (von links) zum Ehrenvorstand ernannt.

Rothlehner kam bereits als 15-jähriger zu den Lindenthalern. Schon nach wenigen Jahren übernahm er das Amt des Jugendleiters und organisierte 1980 das erste Jugendzeltlager der Lindenthaler. Nach fünf Jahren als Jugendleiter wurde er für sechs Jahre zum zweiten Vorplattler, anschließend für vier Jahre zum zweiten Kassier gewählt. Von1992 bis 2006 fungierte er als zweiter Vorstand, bevor er im September 2006 erstmals zum ersten Vorsitzenden gewählt wurde. 2010 war er als Festleiter verantwortlich für das 90-jährige Gründungsfest.

Darüber hinaus prägte Rothlehner 18 Jahre lang als Theaterleiter das Lindenthaler-Volkstheater. Sein tänzerisches Talent ließ ihn viele Preisplatteln auf Gauebene gewinnen und brachte ihm für 18 Jahre einen Platz in der Gaugruppe des Bayerischen Inngautrachtenverbandes ein.

Im Oktober 2022 kandidierte er nach 16 Jahren nicht mehr für das Amt des ersten Vorsitzenden. Nun wurde Konrad Rothlehner im Rahmen der Premiere des Lindenthaler-Theaterbrettls, eine Veranstaltung, die ebenfalls auf seine Initiative zurückgeht, im Beisein der Ersten Bürgermeisterin der Gemeinde Hebertsfelden, Karin Kienböck-Stöger, zum Ehrenvorstand der Lindenthaler ernannt.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.