Zum Bersten voll war das Vereinsheim der Lindenthaler, selbst schnell aufgestellte weitere Tische und Stühle konnten dem Besucheransturm nicht Herr werden: Der Kinderfasching erwies sich zu einem regelrechten Besuchermagneten, vielleicht weil nach zwei Jahren Zwangspause auch die Jugendlichen nach Narrenfreiheit dürsteten.

Die Kindergarde der Hebertsfeldener Faschingsfreunde als Cheerleader.

Das von den Lindenthaler-Jugendleiterinnen Lena Limmer und Laura Staimer ausgetüftelte Programm des Events sorgte für jede Menge Spiel, Spaß und Bewegung. Bei der „Reise nach Jerusalem“, beim „Zeitungstanz“ und bei der „Luftballonpolka“ gab es für die Sieger kleine Präsente, bei der Polonaise, bei der es auch für manche Eltern kein Entkommen gab, ging es einmal quer durchs Vereinsheim. Eine Tombola mit tollen Preisen sorgte obendrein noch für das eine oder andere glückliche Gesicht. Von DJ Christoph Hochholzer gab es dazu den Sound der Hits aus diesen Tagen, was die Feen, Musketiere, Piraten und sogar Polizisten auf die Tanzfläche trieb. Jonas Eder holte aus der neuen Lichtanlage des Vereinsheims die entsprechende Partybeleuchtung heraus.

Vorstandsmitglied Jürgen Leitl mit Prinzessin Emelie.

Königlichen Glanz brachten die Hebertsfeldener Faschingsfreunde mit ihrem Kinderprinzenpaar Emelie und Florian ins Lindenthaler-Vereinsheim. Für beide war es quasi ein Heimspiel, schließlich sind beide Mitglieder der Lindenthaler-Jugendgruppe. Furore machte die Kindergarde mit ihrer mitreißenden Choreografie, die mit spektakulären Hebefiguren gewürzt war. Noch viel mehr die Zugaben: Sportlich gab sich das Prinzenpaar mit einem getanzten Basketball-Match und die Gardemädchen gaben dazu passende Cheerleader. Neben den Jugendleitern waren Martin Rauscher, Lisa Limmer, Elias Kronthaler und Josef Fichtner fleißige Helfer, um die Narrenschar einigermaßen in Schach zu halten.

Polonaise: Einmal quer durch den Saal!

Jürgen Leitl, Vorstandsmitglied der Lindenthaler, legte seinen traditionellen waschechten Spagat auf das Parkett, wenngleich bis dato vereinzelt Augenzeugen glauben, hier einem Fake auf dem Leim gegangen zu sein. Der Chef der Hebertsfeldener Faschingsfreunde Marco Raffner ließ es trotzdem gelten und honorierte Leitls Verrenkungen mit einem Orden und Prinzessin Emelie mit einem Ehrentanz. Auch Laura Staimer und Elias Kronthaler wurden aufgrund ihres Engagements in der Lindenthaler-Jugendarbeit mit einem Orden bedacht.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.