61 Teilnehmerinnen gingen in der Altersklasse 13 – 14 Jahre an den Start, 60 davon lies Magdalena Gruber hinter sich. Aufgrund einer Leistung wie aus dem Lehrbuch stand sie beim Gaudirndldrahn des Bayerischen Inngautrachtenverbandes in Brannenburg in ihrer Altersklasse am Ende auf dem Siegertreppchen.

15 Dirndl der Lindenthaler machten sich auf den Weg, um in der Wendelsteinhalle in Brannenburg den Wertungsrichtern ihr Können zu zeigen. Viele standen das erste Mal im Wettbewerb. Entsprechend groß war die Aufregung vor dem Start, entsprechend akribisch wurde die Tracht kontrolliert, denn auch nicht richtig sitzende Haare oder eine falsch gebundene Schürze gibt Punktabzug.

Die Jugendleiter Sepp Fichtner (links) und Lena Limmer (rechts), sowie die 15 Teilnehmerinnen mit ihren Tanzpartnern.

Über 50 Tänzerinnen ging in der Altersklasse bis 10 Jahre an den Start, und wacker konnten sich die Lindenthaler-Dirndl behaupten: Emelie Ammer (Rang 13), Bianca Schedlbauer (16), Lina Eigner (18), Rebekka Reiss (22), Sophia Rinner (25) und Ramona Maierhofer (28).

Eine Bilderbuch-Performance brachte Magdalena Gruber, hier in Aktion mit ihrem Tanzpartner Catalin Schedlbauer, den Siegerpokal ein.

Die Lindenthaler-Ergebnisse der Altersklasse 11 und 12 Jahre: Anja Seitl (Platz 10), Anna Hofer (11), Alina Aigner (24), Lena Massinger (30), Jessica Sperl (33), Laura Matschi (37), Rebekka Roth (39). Großer Jubel herrschte dann, als die Ergebnisse der 13 – 14-jährigen verkündet wurden: Mit einem klaren Punktevorsprung holte sich hier Magdalena Gruber den Siegerpokal. Eine kerzengerade Körperhaltung, exakter Abstand zu den Bodenmarkierungen und fehlerfreies Zusammenspiel mit ihrem Tanzpartner Catalin Schedlbauer brachten ihr dieses Ergebnis ein. Ihre Mitstreiterin Johanna Hafner kam in dieser Altersklasse auf Platz 54.

Die Jugendleiter Sepp Fichtner und Lena Limmer waren stolz und zufrieden über die Ergebnisse ihrer Schützlinge. Grund genug zur Freude hatten die Lindenthaler jedoch auch über eine Finanzspritze, die Schleudermaxx-Geschäftsführer Herbert Hofbauer an Lindenthaler-Vorstand Konrad Rothlehner und Trachtenwartin Sabine Gruber überreichte. 1250 Euro, die, so Rothlehner, in die Jugendarbeit des Vereins fließen

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.