Lindenthaler Goaßlschnoiza

Lindenthaler Goaßlschnoiza

Es ist die Art, wie noch in den 20iger und 30iger Jahren die Fuhrmannsleute  und Bauern miteinander umgegangen sind. Von weitem begrüßen sie sich durch das laute Schnoizen ihrer Fuhrmannsgoaßl. Durch die zunehmende Motorisierung der Landwirtschaft drohte die Kunst des Goaßlschnoizens auszusterben. Bis jemand die Idee hatte, das Schnoizen mit Musik zu unterlegen.

Anfang der 80er Jahre belebten auch die Lindenthaler auf diese Weise das Goaßlschnoizen wieder. Eine neue Vereinsgruppe war geboren, die bald großen Anklang fand. Viel Übung und eine ausgefeilte Technik sind nötig, damit zur rechten Zeit der rechte Ton herauskommt. Dass sie das können, haben die Goaßlschnoizer der Lindenthaler schon oft bewiesen. Sie bestreiten viele Veranstaltungen, nicht selten gemeinsam mit der Plattlergruppe.

Übrigens, Dritter der niederbayrischen Meisterschaft 2009 im Goaßlschnoizn wurde ein Lindenthaler, der Moser Roland! 2010 belegte Simon Rauscher bei der niederbayerischen Meisterschaft den ersten Platz!

Kontakt: Vorschnoizer Richard Limmer, Telefon: 08726 - 1705